Viele Hochschulen und Bildungseinrichtungen setzen Stud.IP und EvaSys parallel ein. Es gibt bereits ein Connector-Plugin, das eine Verbindung zwischen beiden Systemen herstellt und einen spezifischen Workflow abbildet. Der passt aber nicht auf alle Hochschulen - und darüber soll im Workshop "Stud.IP und EvaSys" gesprochen werden. 


Auf der EvaSys-Anwendertagung im vergangenen Jahr fanden sich genügend Hochschulen mit gemeinsamen Interessen, dass Electric Paper die Special Interest Group (SIG) Stud.IP und EvaSys gründete. Diese SIG trifft sich nun in einem ersten, gemeinsamen Workshop. Ziel der Veranstaltung ist es

  • die bereits bestehenden Möglichkeiten zur Zusammenarbeit zu zeigen
  • voneinander zu lernen, in Bezug auf Workflows und Prozesse
  • Bedarfe festzustellen
  • zu skizzieren, wie zukünftig gearbeitet werden kann
  • Festzulegen, wie die Verbidnung von Stud.IP und EvaSys zukünftig aussehen soll

 

Durch die Ergebnisse sollen die Systeme mittelfristig besser die Bedarfe abbilden und somit sowohl die Stud.IP-Administration als auch die Qualitätssicherung- und Evaluationsstellen entlasten.

Um die Zusammenarbeit zu fördern und wirklich alle Bedarfe zu erfassen ist es sehr wünschenswert, wenn zu dem Treffen sowohl eine Person von der Stud.IP- als auch eine Person vom Evaluationsbüro teilnehmen würde.

Der Workshop findet am Mittwoch, der 22.02. von 09:30 bis 17:00 Uhr statt, im Kurparkhotel Bad Wilhelmshöhe, Wilhelmshöher Allee 336, D-34131 Kassel.

Die Teilnahme an der Veranstaltung ist für Sie kostenlos. Für Verpflegung während der Workshops ist gesorgt. Weitere Informationen und die Möglichkeit zur Anmeldung finden Sie auf der Seite von EvaSys: www.evasys.de/sig.html