Der Verein hinter Stud.IP

Der Stud.IP e.V. wurde 2007 gegründet um das Projekt Stud.IP (also Entwicklungsteam, CoreGroup, Arbeitskreise) nach außen zu vertreten. Gleichzeitig bietet eine Mitgliedschaft im Verein die Möglichkeit Stud.IP zu unterstützen und die Entwicklung der Software strategisch zu fördern. 


Zu den Vereinsaktivitäten gehören die Organisation von Veranstaltungen, wie der Stud.IP-Tagung im Herbst oder der Entwicklungstagung im Frühjahr, der Einrichtung und Unterstützung von Arbeitskreisen zu Spezialthemen, die Sammlung von Expertise zu Entwicklungen sowie die Förderung der Kommunikation innerhalb der Stud.IP-Community und nach außen.

Zudem betreibt der Verein die Stud.IP-Test und -Entwicklungssysteme und hält die Rechte an der Marke Stud.IP und den Stud.IP-Domains. 

Der Stud.IP steht allen offen, die Stud.IP unterstützen möchten. Privatpersonen sind genauso willkommen wie Hochschulen, Unternehmen und Verbände. Selbst kleinste Beiträge helfen der Community enorm!

Satzung und Beitragsordnung

Der Verein ist gemeinnützig. Satzungsgmäß verfolgt er folgende Ziele:

  • Förderung der Ausbildung an Hochschulen
  • Förderung von wissenschaftlichen Arbeiten
  • Unterstützung von Bacherlor-, Master-, Promotions- und Habilitiationsarbeiten
  • Weiterentwicklung und Förderung des Einsatzes elektronischer Medien in Hochschulen
  • Weiterentwicklung und Ausbau des studienbegleitenden Internetsupports der Präsenzlehre an Hochschulen
  • Förderung der Entwicklung und Erstellung von eLearning-Werkzeugen
  •  

Die vollständige Satzung finden Sie hier:  Die Vereinssatzung

Der Vorstand wird alle zwei Jahre gewählt und besteht bis Anfang 2019 aus Cornelia Roser, Cornelist Kater und Marco Bohnsack


Das niedersächsischen Verbundprojekt im Qualitätspakt Lehre II

Der Stud.IP e.V. ist Partner im Verbundprojekt "eCompetence and Utilities for Learners and Teaches", kurz "eCult+". Dreizehn niedersächsische Hochschulen und zwei Vereine habe es sich zum Ziel gesetzt, die Qualität der Lehre an Hochschulen zu verbessern. Der Stud.IP e.V. übernimmt dabei eine Rolle im Bereich der Unterstützung der Präsenzlehre durch netzgestützte Lerninfrastruktur und der Kommunikation über die Grenzen Niedersachsens hinaus. Das eCULT-Projekt wird mit Mitteln aus dem Qualitätspakt Lehre gefördert.  


Mitglied werden

Alle interessierten natürlichen und juristischen Personen oder deren Organisationseinheiten. Privatpersonen sind genauso willkommen wie Hochschulen, Unternehmen, Verbände oder einzelne Fakultäten.

Bevor Sie den Antrag auf Mitgliedschaft ausfüllen, sollten Sie sich die Satzung und die Beitragsordnung (s.o.) ansehen. Den ausgefüllten Antrag senden Sie bitte unterschrieben an untenstehende Kontaktdaten oder eingescannt an vorstand@studip.de

Downloads:

Der Mitgliedsantrag

Die Vereinssatzung

Die Beitragsordnung

Kontakt

So erreichen Sie den Verein : 

Stud.IP e.V. 

Postfach 3815

37028 Göttingen

Vorstand@studip.de